21. Juni LICHTKERN Stiftungstag in Mülheim an der Ruhr

ANNA SPIRIT
Freigeist-Forum-Ruhr

Premiereveranstaltung

LICHTKERN Stiftung
Wege in die Autarkie
Sonntag 21.06.2015

Tagesveranstaltung in Mülheim/Ruhr
9:30 – 18:00

! Diese Veranstaltung wird in einigen Städten in D-A-CH stattfinden !

Unsere Zukunft fängt jetzt an,
gestaltet
von freien Menschen mit Bewusstsein

Liebe HUmanoide, liebe Erdenmenschen und freudvolle Mitwesen,
liebe Freunde, Interessierte und Neugierige.
Es freut mich sehr, nachdem wir im letzten Jahr eine interne Veranstaltung mit sehr vielen hochkarätigen Referenten und Unterstützern hatten, in diesem Jahr  an die Öffentlichkeit gehen zu können.

Die LICHTKERN Stiftung
                                                                                                     fordern wir uns heraus

Wer ist die LICHTKERN Stiftung?
M Klaus-Herbert :Müller M
-Stiftungsgründer-
ist mit vielen verschiedenen Erfahrungen, Erlebnissen, Erkenntnissen durch die Gipfel und Täler dieses Holodecks namens Erde gewandelt.
Sein Resumée mündet in dem Wunsch die gesammelten, vielfältigen Wahrhaftigkeiten in die Tat umzusetzten, um eine Grundlage für menschengerechtes Leben nach den höheren Prinzipien zu etablieren.
Hierfür dient die Stiftung als eine herausragende Möglichkeit, Ideen, Konzepte, Utopien und handfeste Gestaltungswünsche für unser aller Leben in die Tat umzusetzten.
Autarkie beginnt im Herzen, dann im Kopf und lässt sich dann Schritt für Schritt in die materielle Welt umsetzten. Daher wird bei der LICHTKERN Stiftung großer Wert darauf gelegt, das die Basis eines Menschen, einer Orgnisation oder eines Unternehmens mit einer gesunden Ausrichtung ausgestattet ist.

 hier geht es zur Gründerschrift:
Die 4. LICHTKERN Stiftung Gründungsschrift degg 02 18

Was bewirkt die LICHTKERN Stiftung?

Grundannahme 1

P1
Ressourcen richtig erkennen
Wir sind keine Personen sondern beseelte Menschen
Als Mitglieder dieser Familie der Menschenheit sind wir EINS
Wir sind fähig dieses EINS mit allem Sein zu wissen
Das ist so, weil WIR als Seele über Menschen verfügen
Wir sind aus GÖTTLICHER BEDINGUNGSLOSER LIEBE gemacht
Das ist ES, aus was diese Welten gemacht sind

Grundannahme 2
 P2
Ressourcen Richig nutzen, bewahren
Wir Menschen bewohnen jetzt das Wesen Gaja, die Erde
Sie ist unsere Basisstation auf der wir das Wissen unserer Rassen
als Bibliothek errichten und für kommende Generationen erhalten
Von hier aus reisen wir zurück in unsere Heimatwelten
zu unseren Menschenfamilien, wie es gesprochen war

Grundannahme 3
P3
Wahrhaftig und gütig das richtige Sein
sein, tun, und haben
Wir sind keine Planetennation
Wir sind eine Raumnation seit Urzeiten
Und wir erheben den Anspruch
als Mitglieder dieser Familie der Menschenheit
wieder in den Stand einer Raumnation zu realisieren
Alle von uns sollen daran beteiligt sein

hier geht es zur
Charta des Rechts der humanoiden Völker:
Charta des Rechts der humanoiden Völker vers 180217

Tagesprogramm
für die Sommersonnenwende
21.06.2015

9:30-12:00
Hauptvortrag

Vorstellung des Treuhänders,
des Kuratoriums
des Zwecks
Geschichte, Recht, Prinzipien
Vorstellung der Projektfelder

12:00 -13:00
-Pause-

13:00 -16:30
Vorstellung der Partner zu den Projektfeldern P1, P2, P3
 mit praktischen Übungen, Techniken,Technologien und Produkten

P1, Müller:     Torsionsfeldphysik – Grundlagen und Folgen für unsee Existenz
P1, Kunkel:    Seele/Obertöne – heilende Töne für  multidimensionale
                           Menschen

P2, Homahof:  Agnihotra – alte vedische Feuertechnologie zur Heilung von
                              Terra Gaja

P3, Schafii, Müller: Gemeinschaft, Geschichte, Politik – warum und wie
                                        Vieles anders ist, als uns offiziell erklärt wird

17:00 – 18:00
 Offenes Feedback – Organisation – Schlusstechnik und/oder HU

19:00 – xx
Treffen der Partner und Mitarbeiter

Ort der Veranstaltung:   Frankys Wasserbahnhof
                                                  Frankys Wasserbahnhof
                                        Alte Schleuse 1
                                45468 Mülheim an der Ruhr

       Eintritt:           40 € Zustiftung
                                15 €  Mittagessen

7 Gedanken zu „21. Juni LICHTKERN Stiftungstag in Mülheim an der Ruhr

  1. Guten Tag,
    soeben bekam ich den Hinweis auf Ihre Webseite.
    Nun lese ich den Text: hochkarätigen Referenten.. Das irritiert mich, denn Lichtarbeiter sind alle hochkarätig. Es sind Gleiche unter Gleichen, das alte Prinzip des Du bist besser und hochkarätiger als Lieschen oder Kurt, sollten man es nicht lassen? Der Weg der Liebe ist auch der Weg der Demut und wenn es Jesus selbst sei, er würde so etwas nicht wollen.. oder?
    und 40 Euro sind für einige der Restdeutschen (ca 40 Millionen) einfach zu viel, es sei denn, man kommt aus dem Süden, wo fast 100% Vollbeschäftigung üblich sind. was ist mit den Deutschen aus den anderen Bundesländern?? Es gibt viele, die H4 Empfänger sind oder 3 Jobs haben und sich doch nicht ernähren können.. Sie wissen, warum. Mit freundlichem Gruß, Maria..

    1. Werte Maria
      es gibt auch Unterschiede bei den Referenten, wie überall. Und wir praktizieren Unterscheidungsvermögen. Die gewählten Referenten haben sich bsher als sehr hilfreich für uns und unser Publikum erwiesen. So ist es verständlich, warum wir sie als hochkarätig empfehlen. Einfach unsere Meinung.
      Als Sprecherin für ca 40 Millionen Menschen möchte ich Sie höflichst darauf hinweisen, daß dies einen unzulässigen Eingriff in die Freiheit der Genannten darstellt. Die Verletzung des spirituellen Prinzips der Freiheit wird hier nicht helfen. Ihre Situation ist das Ergebnis Ihrer Haltung und Aufmerksamkeit und keineswegs ein territorial wirksamer Effekt. Denn dann würden wir alle in die Viertel der Wohlhabenden ziehen und die gewünschten Egebnisse erzielen, was aber bisher nicht funktionierte und auch künftig nicht funktionieren wird.
      Die meisten von uns, der Autor eingeschlossen, sind auf bestimmte Weise erzogen und ausgebildet worden. Dazu kommen Einflüsse unserer bisherigen Leben. So ergibt es sich, daß wir bestimmte Umstände erleben. Das ist aber kein finales Urteil und kann durch veränderte Bewußtseinszustände, die erlernbar sind, sehr wirksam beendet werden. Das zu trainieren macht sich die Stiftung zur Aufgabe.
      Alles Gute
      Klaus (fremder Name, in Notwehr benutzt)

      1. Schade!

        ich hatte mich schon so gefreut , das Ihr nun mal in der Nähe von Berlin seit!! ! Und nun gibt es einen neuen Termin?
        herzliche Grüße
        Tania

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.