Archiv der Kategorie: Termine der Stiftung

Das Ende der unbewußten Unbewußtheit BESTNEWS Seminar 28.-29.03.20 in Dörzbach-Laibach

Einladung zum Ausdruck
KLICKE HIER: Einladg Dörzb Laib 03 20

 Wie findet und verwendet man die geheimen Schalter,
um den unterbewußten Verstand des eigenen Menschen
besser auf positive Erfolge einzustellen?

3 wichtigere Fragen

 Hast Du Wünsche?
Was bestätigst Du damit?
Könnte das erklären, warum Du sie nur mühsam oder oft gar nicht erreichst?

Möchtest Du etwas bekämpfen?
Was bestätigst Du damit?
Könnte das erklären, warum Du es nur mühsam oder oft gar nicht schaffst?

Wenn es eine viel mächtigere Methode gäbe, eine Aufgabe zu bestehen, als Aggression, würdest Du Aggression dann noch anwenden ?
Was bestätigst Du damit?
Hast Du schon bemerkt, daß mit Aggression erzielte Gewinne langfristig viel höheren Aufwand zur Betreibung und Sicherung erfordern?

Ein Teilnehmer des BESTNEWS Seminars veränderte
seine Bewußtseinszustände und schrieb die folgende Life Parabel

Der freundliche Nachbar.

Ich wohne auf dem Berg am Rande des Waldes.
 Mein Auto ist am Fuße des Berges geparkt. Ein schmaler Weg führt dorthin. Immer wenn ich zu meinem Auto gehe begleiten mich die Vögel des Waldes.  Einer von ihnen gibt nur einen kurzen Piep Laut von sich. Er unterscheidet sich deutlich von den anderen und er piepst beständig.

Er begleitet mich immer, aber ich sehe ihn nicht. Sobald ich ihn sehe begrüße und segne ich ihn. Ich sagte zu ihm: Es gibt diesen guten Moment, in dem wir uns sehen. Auf den freu ich mich. Danke für Deine freundliche Begleitung.

An diesem Morgen machte ich auf dem Weg zum Auto meine spirituelle Übung, als er mich begrüßte. Pieps. Aber heute war alles anders.

Am Ende meines Weges steht eine Scheune aus Holz. Die Ecke des Gebäudes ragt etwas in den Weg und dort flatterte ein Vogel, ein kleiner blauer Klaiber. Er wartete bis ich ihn anschaute, er schaute mich an und rief Piep. Ich wußte, daß er mit mir sprach. Er flog um das Eck der Scheune auf die Dachrinne, wartete bis ich nachgekommen war und wieder rief er Piep. Jetzt wußte ich also wo er wohnte.

Ich war so glücklich und dankbar.
Wir sprechen miteinander und freuen uns übereinander.
Was für ein schönes Leben.

                                                                                    Ceo, LKS 11.12.19

Veranstaltungsdaten

29.-30.03.2020, jeweils von 10:00 Uhr bis ca. 18:00 Uhr

Die Adresse der Veranstaltungsräume ist:

Ferienhof Marina
Rengershäuser Str. 20
74677 Dörzbach- Laibach
www.ferienhof-marina.de

Mindestzustiftung:

250,- Euro für Erstteilnehmer
130,- Euro für Wiederholer

Verpflegung ist nicht enthalten

Verpflegung (freiwillig)

Pauschale mit Abendessen Samstag 35,-€
                            ohne Abendessen 25,-€.
         Am Sonntag ohne Abendessen 25,-€ pro Person
          incl. Tagungsgetränke

 

 Anmeldung bei:

E-Mail:       michael-b-gass@web.de
   oder         info@mediapis.net
   oder         office@lichtkern.com

Für einen weiteren Eindruck, wie wir von der Stiftung drauf sind
hier der link zu einem

okitalk Internet Vortrag

https://archiv.okitalk.net/audio/2018/06/2018-06-06_Klaus-Mueller-Lichtkern_com.mp3

Rückmeldung eines Seminarteilnehmers (Auszug)

Meine Eindrücke und Empfindungen

Die Organisation, die Wahl eines würdigen Ortes, das Tagesprogramm, die herausragende   Kompetenz hinsichtlich des Inhaltes der Wissensvermittlung, des Erfahrungsaustausches, 
des Praktizierens von Übungen sowie auch jegliche Beantwortung unserer Fragen, Anliegen  usw., empfand ich von Seiten der Koordinatorinnen als absolut beispielgebend.

Das liebevolle, einfühlsame und befruchtende Miteinander im Sein und Tun beeindruckte  mich sehr. Insgesamt gesehen, war dieser Tag für mich einmalig und sehr wertvoll und für  mich Seele wahrlich ein Grund zum Jubeln. Ich war erfüllt von Freude und Dankbarkeit.  

Mein Ergebnis

Im Zuge dieses Übungstages wurde mir der Stellenwert, sowie die Unabdingbarkeit einer  täglichen VORBEREITUNG, erst so richtig bewußt. In diesem Bewusstsein zelebrierte ich  an den darauf folgenden Tagen, diese „Vorbereitung“ mit großer Freude, Dankbarkeit und  Hingabe, wobei ich meinen Fokus auf das Fühlen legte.

Seit diesem Erlebnis bin ich in meinem Bewusstsein derart gestärkt, dass ich dieses Geschenk Gottes als Vorgeschmack für meine weitere Bewusstseinsentwicklung ansehe.

BESTNEWS Seminar 14.-15.03.20 A 4600 Schleißheim, die gesuchte Tür für + Erfolge heißt GEGENWART

Einladungs PDF, Klicke hier:  einladung 03 20

Weshalb sollten Sie kommen ?

Grundlagen und realisierte Absichten der Stiftung

In der Geschichte der Menschen kann nach verfolgt werden, daß die meisten Konflikte mittels Aggression geführt und beendet wurden.
Offensichtlich gibt es ein Interesse der Führer der Menschen, Aggression als Mittel des Erfolges ausschließlich zu lehren.
Aggression ist allerdings ein negatives Informationsfeld, das seinesgleichen in Form von Ereignissen anzieht.
Mit positiven Informationsfeldern kann man also positive Ereignisse anziehen.
Die Wirksamkeit und Existenz von Informationsfeldern wurde verheimlicht oder unterdrückt. Es gibt positive und negative Informationsfelder.

Der Mensch besitzt in seinem Kopf einen Informationsfeldgenerator.
Mit seinen Gedanken, Erinnerungen, Gefühlen und Körpersinnen erzeugt dieser Generator ein Bündel solcher Informationsfelder, die eine Anziehungskraft, eine innere Ordnung darstellen.

ALLE Ereignisse im Leben eines Menschen kommen durch die Anziehungskraft dieser Ordnung herein. Es kann also gesagt werden:

Die Ordnung in jedem Ereignis
das einen Menschen betrifft,
 entspricht der Ordnung im Menschen.

Aggression ist der Ausdruck eines negativen Informationsfeldes.
Dankbarkeit, wie jede Tugend, ist ein positives Informationsfeld

Die LICHTKERN Stiftung zeigt, daß die Errichtung und nachhaltige Betreibung einer aggressionsarmen Gesellschaft nicht nur erforderlich, sondern notwendig ist, um zum Status einer Raumnation zurück kehren zu können.

Dies ist die realisierte Absicht der Stiftung.

Um diese Absicht zu realisieren, wird eine Seminarreihe denen geboten, die Mitwirkung in der Führung der Stiftung in Anspruch nehmen wollen.

5 Themen werden angeboten:

Spirituelle Spaziergänge, zur Demonstration  des Wissens um die bewußte Erzeugung und Nutzung positiver Informationsfelder anhand von Beispielen.

BESTNEWS Seminar, Weitergabe des Wissens um AHANKAR, zur bewußten Erzeugung und Nutzung positiver Informationsfelder. 

Die STILLEN, Anwendung des Wissens, zur zweckgerichteten bewußten Erzeugung und Nutzung positiver Informationsfelder. 

Tzolkinrad, Anwendung des Wissens,
– zur zweckgerichteten bewußten Erzeugung und Nutzung positiver
  Informationsfelder
– durch Kombination verschiedener Wissenszugänge und
– Errichtung und Betreibung eines sich permanent und nachhaltig
  selbst optimierenden Informationsfeldes des Tzolkinradanwenders.

Die Schlüsselübung, Anwendung des Wissens,
– zur zweckgerichteten bewußten Erzeugung und Nutzung positiver
  Informationsfelder , um karmische Lasten wirksam und bewußt zu
  bearbeiten und zu neutralisieren.

Veranstaltungsdaten

Ort:                   
                             office@hoblhof.at
                            Dorfstr. 1
                             A 4600 Schleißheim

Datum:               Sa. 14.-15.03.20 
Zeit:                    10:00-18:00
Uhr 

Mindestzustiftung:

290,- Euro für Erstteilnehmer
145,- Euro für Wiederholer

Verpflegung nicht enthalten

max. Teilnehmerzahl 25

Anmeldung an      office@lichtkern.com
oder                           office@hoblhof.at
 
oder                           office@alvital-allesleben.at

Anmeldeschluß: 09.03.20

Ergebnisse von Teilnehmern des BESTNEWS Seminars

Schönen Montag Parabel Anfang: Wir gehen spazieren, ich lade GOTT ein und ein Windspiel ertönt. Parabel Ende.

Der Schöpfer spricht im außen in Licht und Ton zu uns.

Ihr Lieben, eine Parabel für euch

Rushhour am späten Nachmittag in Klagenfurt. Viele Menschen fahren von der Arbeit nach Hause. Ich komme mit dem Auto hinter viiielen anderen Autos zum Stehen. Ich gebe A eine klare Anweisung und in weniger als 1 Minute geht alles leicht und flüssig voran.

Eine Parabel: Ich bin heute Abend vom Gymnastikkurs mit dem Auto nach Hause gefahren. Ich bin mir bewusst, dass es vor unserer sehr großen Wohnanlage nur 16 Parkplätze gibt und abends viele Menschen zu Hause sind, vor allem heute bei Regen. Ich tätige beim Schöpfer eine Bestellung für einen freien Parkplatz direkt vorm Haus und bestätige, dass dies am 7. Tag für mich hinterlegt ist (ich fühle es auch!). Was glaubt ihr habe ich vorgefunden?

Parabel: Ich bin mit dem Triathlon Rad unterwegs. In 10 Minuten bin ich in Villach. Befehl an Shankar: Ahankar zeige mir den bestmöglichen Platz in einem schönen Cafe. Ich habe den einzigen Platz bekommen und sitze hier.

Hallo ihr Lieben. A liefert die ganze Zeit. Eine Parabel von gestern:

Ich beschließe eine Runde mit dem Rad zu fahren.

B: wohin fährst du?

J: eine Runde über den Keutschachersee

B: wann kommst du ungefähr wieder?

J: ich weiß es nicht

B: so vier Stunden

J: ja, vier Stunden

Ich fahre weg und es kommt so rein, das ich anders fahre. Ich lasse mich einfach leiten. Wie ich wieder in Klagenfurt bin, sehe ich auf den Tacho. Genau vor der Einfahrt drücke ich auf Stop. Genau vor unserer Haustür! Sehe ich folgendes Bild. Siehe Foto. A liefert die ganze Zeit.

Ihr Lieben, ich möchte gerne meine Erfahrung von eben mit euch teilen.

Meine Erkenntnis:

A liefert. IMMER. Wenn wir den 7. Tag anerkennen.

Wie überzeugt bist du, daß deine Bestellung ausgeführt wird?

Unser Erlebnis: Es ist 16:30 Uhr. Wir sind mit dem Auto am Weg nach Hause. Um 17 Uhr hat Joerg zu Hause einen Termin. Wir werden um 17 Uhr zu Hause sein. Ich möchte, dass das Ankommen entspannt ist und ich bzw wir noch alles vorbereiten können was wir wollen.

Ich tätige die Bestellung, dass der Termin sich um 10 min nach hinten verschiebt. Kurz vor 17 Uhr erhält J die Nachricht: „Ich verspäte mich um 10 Minuten.“ Yeah! Danke A!

Wir sind mächtig! ✨

  1. Erlebnis heute und mein Fazit: Neben der 100%igen Überzeugung braucht es auch die richtige Formulierung der Bestellung.

Erlebnis: Ich bestelle einen Parkplatz mit den Worten: „A, zeige mir meine Freude und Dankbarkeit über einen freien Parkplatz direkt vor unserer Haustüre, der genau dann frei ist wenn wir hinkommen.“

Ein letzter Parkplatz war frei, doch war gerade ein anderes Auto dabei, dort einzuparken.

Merke: Achte auf die Formulierung

Für einen weiteren Eindruck, wie wir von der Stiftung drauf sind
hier der link zu einem

okitalk Internet Radio Vortrag

https://archiv.okitalk.net/audio/2018/06/2018-06-06_Klaus-Mueller-Lichtkern_com.mp3

 

Das neue Tzolkinrad Seminar steht am 29.02.2020 in A 1230 Wien für BESTNEWS Wiederholer zur Verfügung

Einladung, Klicke hier: Wien Tzolk Einladg 290120

Vor Tausenden von Jahren lebten Menschen
mit scheinbar außergewöhnlichen
Fähigkeiten und Techniken.

Diese Fähigkeiten wurden uns über die Jahrtausende NICHT übermittelt.
Sie sind aber in den Veden aufgezeichnet und können
trainiert und wirksam gelebt werden!

Darum wurde das Tzolkinrad Seminar
für die aktiven

Teilnehmer ( Wiederholer) am
> Seminar für die bewußte psychische Verteidigung und
> für BESTNEWS Seminarteilnehmer entwickelt.

Wie im Menschen ein positives automatisches sich selbst optimierendes Informationsfeld errichtet und nachhaltig betrieben werden kann,
das auf <GOTT> gerichtet ist.

Der Mensch, als göttliches Geschenk der Seele anvertraut, sollte im Idealfall so eingestellt sein, daß er auf <GOTT> ausgerichtet ist.

Über sehr lange Zeit haben wir in Europa nur die Quantität der Bewegung, die wir Zeit nennen, gewürdigt.

Durch die Maya wissen wir im Webrahmen der Zeit (Tzolkin) um die Qualitäten dieser Bewegung.

Indem bestimmten Abschnitten dieser Bewegung eine festgelegte Qualität zugeordnet wird, kann die Blickrichtung des Betrachters
wieder ununterbrochen auf <GOTT> gerichtet werden.

Die 12 und 1 Übungen des Tzolkinrades werden ergänzt durch
die Qualitäten der Zeiteinheiten des Tzolkin.

Der Webrahmen der Zeit ist in göttlicher Ordnung,
in LICHT&TON Einheiten unterschiedlicher Qualität gegliedert

Grundlagen und realisierte Absichten

In der Geschichte der Menschen kann nach verfolgt werden, daß die meisten Konflikte mittels Aggression geführt und beendet wurden.
Offensichtlich gibt es ein Interesse der Führer der Menschen, Aggression als Mittel des Erfolges ausschließlich zu lehren.
Aggression ist allerdings ein negatives Informationfeld, das seinesgleichen in Form von Ereignissen anzieht.
Mit positiven Informationsfeldern kann man also positive
Ereignisse anziehen.
Die Wirksamkeit und Existenz von Informationsfeldern
wurde verheimlicht oder unterdrückt. Es gibt positive
und negative Informationsfelder.

Der Mensch besitzt in seinem Kopf einen Informationsfeldgenerator.
Mit seinen Gedanken, Erinnerungen, Gefühlen und Körpersinnen
erzeugt dieser Generator ein Bündel solcher Informationsfelder,
die eine Anziehungskraft, eine innere Ordnung darstellen.

ALLE Ereignisse im Leben eines Menschen kommen
durch die Anziehungskraft dieser Ordnung herein.
Es kann also gesagt werden:

Die Ordnung in jedem Ereignis das einen Menschen betrifft,
 entspricht der Ordnung im Menschen.

Aggression ist der Ausdruck eines negativen Informationsfeldes.
Dankbarkeit, wie jede Tugend, ist ein positives Informationsfeld

Die LICHTKERN Stiftung zeigt, daß die Errichtung und nachhaltige
Betreibung einer aggressionsarmen Gesellschaft nicht nur
erforderlich, sondern notwendig ist, um zum Status einer Raumnation
zurück kehren zu können.

Dies ist die realisierte Absicht der Stiftung.

Um diese Absicht zu realisieren, wird eine Seminarreihe denen geboten,
die Mitwirkung in der Führung der Stiftung in Anspruch nehmen wollen.

5 Themen werden angeboten:

Spirituelle Spaziergänge, zur Demonstration  des Wissens um die bewußte Erzeugung und Nutzung positiver Informationsfelder anhand von Beispielen.

BESTNEWS Seminar, Weitergabe des Wissens um AHANKAR, zur bewußten Erzeugung und Nutzung positiver Informationsfelder. 

Die STILLEN, Anwendung des Wissens, zur zweckgerichteten bewußten Erzeugung und Nutzung positiver Informationsfelder. 

Tzolkinrad, Anwendung des Wissens,
– zur zweckgerichteten bewußten Erzeugung und Nutzung positiver
  Informationsfelder
– durch Kombination verschiedener Wissenszugänge und
– Errichtung und Betreibung eines sich permanent und nachhaltig
  selbst optimierenden Informationsfeldes des Tzolkinradanwenders.

Die Schlüsselübung, Anwendung des Wissens,
– zur zweckgerichteten bewußten Erzeugung und Nutzung positiver
  Informationsfelder , um karmische Lasten wirksam und bewußt zu
  bearbeiten und zu neutralisieren.

Veranstaltungsdaten

Ort:                   

                           Siebenhirtenstr. 5  
                           A-1230 Wien

Datum:            Sa. 29.02.20
Zeit:                  10:00-18:00
Uhr 

Ausgleich

Erstteilnehmer:   € 150,- 
Wiederholer:         €   75,- 

Anmeldung an      office@lichtkern.com
oder                          
office@alvital-allesleben.at

Anmeldeschluß: 24.02.20

max. Teilnehmerzahl 25

Für einen weiteren Eindruck, wie wir von der Stiftung drauf sind
hier der link zu einem

okitalk Internet Radio Vortrag

https://archiv.okitalk.net/audio/2018/06/2018-06-06_Klaus-Mueller-Lichtkern_com.mp3

 

 

ein unerhörtes Geheimnis in jedem von uns wartet am 08.02.2020 in 74677 Dörzbach Laibach beim Thementag der LICHTKERN Stiftung darauf, daß wir ´s gemeinsam lüften.

Einladung zum Ausdrucken, den LINK anklicken
Dörzbach Laib TT Einladg 080120

Was Sie an diesem Tag mitnehmen:

Parabeln, Beweise, Techniken, Erkenntnisse

An diesem Samstag erweitern Sie Ihr praktisches Wissen
in folgenden Themengebieten:

Zuerst zeigen wir Ihnen unerhörte Zusammenhänge des Kosmos
und der Geschichte der Völker.

Wir zeigen Ihnen die Blaupause Ihres Menschen, der der Schöpfungsbauweise exakt entspricht.

Wir zeigen Ihnen eine leicht erlernbare Technik
 wie Sie dramatisch schneller Ihre Aufgaben besser lösen

Wir zeigen Ihnen, wie die Stiftung Ihren Alltag erleichtern kann.

Wir machen einen spirituellen Spaziergang

und…

🙂  es gibt gutes Essen und Trinken ( 25,- €  Pauschale)

Spätestens nach diesem Samstag gehen Sie gestärkt
in die gestiegenen Herausforderungen Ihres Alltags,
um sie wesentlich entspannter zu bewältigen.

Diesen Tag stellen wir gründlich auf den Kopf,
und  schaffen dadurch Platz  für völlig andere wirksame
Betrachtungswinkel und Handlungsalternativen

wann

am Samstag den 08.02.20
ab 10:00 Uhr bis ca 18 Uhr

Wo
Ferienhof Marina

Rengershäuser Str. 20
74677 Dörzbach- Laibach
www.ferienhof-marina.de

Mindestzustiftung:

45 €
Verpflegung ist nicht enthalten

Verpflegung (freiwillig)
Tagesverpflegung inkl. Tagungsgetränke 25,-
-morgens Kaffeepause mit Brezel
-Mittagessen (Fleisch und vegetarisch)
-nachmittags Kaffee und Kuchen

Anmeldung bei

                                              michael-b-gass@web.de
oder  Rosemarie Bort  info@mediapis.net
oder                                     office@lichtkern.com

Bitte melden Sie uns in Ihrer Anmeldung auch,
ob Sie Vegetarier sind

Für einen weiteren Eindruck, wie wir von der Stiftung drauf sind
hier der link zu einem

okitalk Internet Vortrag

https://archiv.okitalk.net/audio/2018/06/2018-06-06_Klaus-Mueller-Lichtkern_com.mp3

01.-02.02.20 BESTNEWS Seminar/Training in 88677 Markdorf der wichtigste Schalter im Unterbewußtsein für Erfolg

Im unterbewußten Verstand wartet Ihr Schalter zum Erfolg auf Ihre Anweisung.
Im Seminar wird er gezeigt und trainiert.

Einladung
Klicke HIER: Einladg BN Markdorf 02 20

Diese Live Parabel wurde von einem Teilnehmer dieses Seminars geschrieben, der entdeckt hat, wie das Leben mit ihm spricht.
Er hat eine neue Bewußtheit entdeckt,
die sein Leben freudvoller macht.

Der Glühweinabend

Im Laufe der Jahre haben sich bei uns einige Traditionen entwickelt, die immer noch gepflegt werden. So werden die Helferinnen am letzten Arbeitstag vor Heilig Abend zum  Mittagessen in unsere gute Wohnstube eingeladen, um das Jahr ausklingen zu lassen. Hinzu kommt auch unser Nachbar, der zugleich unser Zahntechnikmeister ist. Er lädt jedes Jahr am letzten Arbeitstag vor Weihnachten liebe Menschen zu einem Glühweinumtrunk abends auf dem Parkplatz vor seiner Garage ein. Zwei Wochen zuvor sprach er die Einladung meiner Frau aus mit dem Nachsatz: „… wenn es nicht in Strömen regnet.“

Als es dann soweit war, regnete es, wie bestellt, recht heftig. Er überlegte, ob er seine Veranstaltung kurzfristig wieder absagen sollte, wußte aber nicht wie. Meine Frau meinte: „Du kannst die Bänke doch in die Garage stellen, dann sitzen alle im Trockenen.“ Als ich das so hörte, fragte ich ihn, ob wir uns trockenes Wetter bestellen wollten. Er nickte.

Also sagte ich: „Stell Dir doch einmal vor, daß es trocken ist und wie Du Dich darüber freust!“ Er nickte wieder. „Und jetzt stell Dir bitte vor, wie dankbar Du darüber bist!“ Es entstand eine kleine Gedankenpause und er nickte abermals.

Ich wußte, es fehlt noch etwas. Mein Nachbar war auf der einen Seite mit BESTNEWS noch nicht in Kontakt gekommen, auf der anderen Seite ist er Angehörger  der ortsansässigen evangelischen Kirche.

Also sagte ich spontan: „Und jetzt lade noch den HERRN dazu ein!“ Es war, als würde es ihn innerlich kurz reißen, und für einen kurzen Moment entstand eine tiefe Stille, aber er tat es.

Gegen 19.00 Uhr gingen mein Frau und ich hinaus auf den Parkplatz, und es hatte fast aufgehört zu regnen. Mein Nachbar hatte die Garage ausgeräumt und illuminiert. Er war derart mit Grillen beschäftigt, daß er an seine Bestellung nicht mehr dachte. Ich bedankte mich bei DER ERSTEN URSACHE.

Plötzlich kam wieder ein kleiner Regenschauer auf, und ich fragte meine Frau, ob ich bei der Bestellung etwas falsch gemacht habe? Der Regenschauer hörte wieder auf, und danach war es den ganzen Abend lang trocken.

Als ich am nächsten Tag noch einmal über das Erlebte nachdachte, fiel mir ein, daß GOTT sich durch Situation oder Ton offenbart. So deutete ich den kleinen Regenschauer als Präsenz GOTTES, sich zu zeigen, daß er mitten unter uns ist.

In meinem Herzen bedankte ich mich noch einmal, daß es ein regentrockener Abend war und ich die Situation erkennen durfte. ES hat bestimmt auch einen Glühwein getrunken … Am nächsten Tag regnete es wieder … 

Veranstaltungsdaten

01.-02.20, jeweils von 10:00 Uhr bis ca. 18:00 Uhr

Die Adresse der Veranstaltungsräume ist:

Gutenbergstr 1,
88677 Markdorf

Mindestzustiftung:

250,- Euro für Erstteilnehmer
125,- Euro für Wiederholer

Verpflegung nicht enthalten

Anmeldung bei:

E-Mail:        rezeption@hauser-tillmann.com
   oder         office@lichtkern.com

Für einen weiteren Eindruck, wie wir von der Stiftung drauf sind
hier der link zu einem

okitalk Internet Vortrag

https://archiv.okitalk.net/audio/2018/06/2018-06-06_Klaus-Mueller-Lichtkern_com.mp3

spiritueller Spaziergang in A 2392 Sulz im Wienerwald am 15.11.19 ab 15 Uhr

Spazieren gehen,
die frische Luft und eine schöne Landschaft genießen
und an 12 Stationen interessante spirituelle Parabeln hören,
diskutieren, unterhalten,
spirituelle Übungen ausprobieren…

Wäre das ein Freitagnachmittag nach Ihrem Geschmack ?

Treffpunkt

Navi:      https://www.google.de/maps/place/Stelzer’s+W%C3%B6glerin/@48.1119493,16.120903,17z/data=!3m1!4b1!4m5!3m4!1s0x476da3984311afc7:0xf70e93264716fc82!8m2!3d48.1119457!4d16.1230917

 Ort:           Gasthof Wöglerin

                   Linke Wöglerin 2
                   A 2392 Sulz im Wienerwald

Zeit:           15:00 Uhr

Dauer:  max. 90 Minuten

Gespräche runden den Spaziergang ab.
Der Weg ist leicht begehbar.

Kosten

Zustiftungen sind erbeten aber nicht vorausgesetzt.
Jeder trägt seine Gasthausrechnung selbst.

Anmeldeschluß

Wenn Sie sich bis zum 11.11. anmelden, können wir im nahen Cafe
Plätze reservieren.

Bitte melden Sie sich an bei

Koordinatorin
Alda Koller        alvital office@alvital-allesleben.at
 oder
                                             office@lichtkern.com

BESTNEWS Seminar am 15.-16.02.20 in A 9020 Klagenfurt, mächtige Herausforderungen verlangen mächtige funktionierende Fähigkeiten, Sie haben den Eingang gefunden

Einladung als PDF zum Download: Einladg BN Klagenfurt 02 20 v2

Im unterbewußten Verstand wartet Ihr Schalter zum Erfolg
auf Ihre Anweisung.

Im Seminar wird er gezeigt und trainiert.

Wie findet und verwendet man die unbekannten Schalter,
um den unterbewußten Verstand des eigenen Menschen
präziser einzustellen?

3 wichtigere Fragen

  1. Hast Du Ziele?
    Was bestätigst Du damit?
    Könnte das erklären, warum Du sie nur mühsam oder
    oft gar nicht erreichst?
  2. Möchtest Du etwas erschaffen?
    Was bestätigst Du damit?
    Könnte das erklären, warum Du es nur mühsam oder oft
    gar nicht realisierst?
  3. Wenn es eine viel mächtigere Methode gäbe, eine Absicht
    zu realisieren, als Aggression,
    würdest Du Aggression dann noch anwenden ?

    Was bestätigst Du damit?
    Hast Du schon bemerkt, daß mit Aggression
    erzielte Ergebnisse langfristig viel höheren Aufwand
    zur Betreibung und Sicherung erfordern?

Ein Teilnehmer des BESTNEWS Seminars veränderte
seine Bewußtseinszustände und schrieb die folgende Parabel

Der Waldspaziergang

Ich habe mit meiner Familie einen Spaziergang im Wald gemacht. Ich habe dann auf einmal den Impuls bekommen HU zu singen. Also habe ich mitten auf dem Weg ein paar Mal HU gesungen, mein Sohn hat auch ein paar Mal mitgesungen. Alles war still und man konnte hören wie die Blätter von den Bäumen fielen. Dadurch hat es sich so angehört als würde es leicht regnen. Dann sind wir weitergegangen.

Ein Stückchen weiter hat meine Freundin zu mir gesagt wie die Blätter runterfallen. Ich habe zu ihr gesagt das man es hören kann und ob sie es vorher als ich HU gesungen habe nicht gehört hat. Da sie es vorher nicht hörte, sagte ich zu ihr sie soll mal stehen bleiben, dann hörst du ES. So war es auch, jetzt hat Sie es auch gehört. Wir sind wieder weitergegangen.

Mir ist dann die Erkenntnis gekommen, daß, wenn man still ist, man den Ton hören kann.

Am Ende des Spaziergangs war ein Spielplatz auf den wir gegangen sind. Ich habe mich dort auf eine Bank gesetzt und die Situation auf mich wirken lassen. Der Spielplatz befindet sich am Waldrand, also ziemlich am Anfang des Waldes. Auf dem Spielplatz waren mehrere Kinder mit ihren Eltern.

Dann habe ich den Spaziergang nochmal betrachtet. Der Spielplatz stand für die physische Ebene (Das Leben ist ein Spiel), wo die Kinder und die Eltern verschiedene Sachen erleben. Das Innere des Waldes stand für mich für die inneren Welten.

Dieser Spaziergang wiederspiegelt das so, wie es ist. Das heißt, man erlebt verschiedene Ereignisse und lernt ständig dazu, das dient dazu, daß die Seele reifen kann. Das ist der Spielplatz. Wenn man in Sein Inneres reist und still ist, dann kann man den Ton GOTTES hören. Das ist das Innere des Waldes.

Adler11

Wie könnten Sie die Präsenz GOTTES in Ihrem Leben wahr nehmen?

Wie kann man GOTT einladen?

Wie kann ich mich als Seele erkennen?

Wie kann ich bewußt leben

Was sind die inneren Welten?

Dies und vieles mehr wird in der LICHTKERN Stiftung trainiert.Wir haben ihr Interesse geweckt? Dann kommen Sie zum Seminar.

Veranstaltungsdaten

Ort:                   
                                       Gasthof KRALL
                                       Ehrentalerstr 57
                                       A – 9020 Klagenfurt

Datum:                       Sa u So 15.-16.02.20
Zeit:                             10:00-18:00 Uhr 

Ausgleich

Erstteilnehmer:   € 290,- 
Wiederholer:         € 145,- 

Anmeldung an          office@lichtkern.com
oder                               sigrid.koestinger@hotmail.com  

Anmeldeschluß: 11.02.20

max. Teilnehmerzahl 25

Für einen weiteren Eindruck, wie wir von der Stiftung drauf sind
hier der link zu einem

okitalk Internet Radio Vortrag

https://archiv.okitalk.net/audio/2018/06/2018-06-06_Klaus-Mueller-Lichtkern_com.mp3

wie man/frau erfolgreich mit Information ist. Was geschah, was geschieht, wie gewinne ich.

Heute und morgen gibts beste Nahrung für Seele,
unser Inneres Wissen,

und für unsere Erfolgsfähigkeit 

Einladungs PDF zum Ausdruck. Klicke hier: Einladg PDF Vorlage MGH 0919

Menuefolge

Samstag 07.09.2019 10 – 18 Uhr

Das Sandwich, siehe unten
Das Lied der Seele

Sonntag 08.09.2019 10 – 16 Uhr

Teil II Das Sandwich, siehe unten
Spiritueller Spaziergang

Das Erkenntnis Sandwich, obere Scheibe

Geschichte(n)

Es gibt einen Kalender aus dem Jahr 957525 vor Christus. Unsere Geschichtslehrer lehren das nicht.
Vor 1, 5 Mrd Jahren besiedelten Menschen die Erde.
Wir kamen also von draußen und nicht aus Höhlen,
oder Bäumen. Was ändert das ?

die Lügner (Diffamierer)

Unsere Klimakarten sind falsch. Längst zeigt ein
stationärer Satellit, daß sich unsere Position geändert hat.

sogenannte Nachbarn(Götter )

Sie kommen von draußen und sind Menschen.
Wir haben trotz Mu und Lemuria Götter aus ihnen gemacht.

Der Belag

Wer oder was ist wie <GOTT, ES>

ES ist die ERSTE URSACHE.
JEDE ultimativ Beste Qualität ist ein Hinweis auf diese ERSTE URSACHE. Wir wenden das bereits praktisch im Alltag an.

ES spricht (erkennbar)

In jedem Augenblick spricht ES mit jedem Seiner Wesen. Wir können das LEICHT erkennen.

Das Sprechen von ES jetzt hier erkennen

Wenige prägnante Merkmale kennzeichnen Seine Sprache und helfen uns, in liebevoller Begleitung und Unterstützung unseren Augenblick zu bewältigen. Wenn wir…..

Im Modus des Zwiegesprächs ERKENNEN

Es gibt Seine Werte (Regeln) die wir durch angewandte Tugenden leicht für uns erfassen und umsetzen können.
Wir trainieren das regelmäßig.

Die untere Scheibe

Eine kleine Geschichte der Sonnenvölker

Von Sonne, Mond und Sternen

Was haben Perser, Kelten, Kurden, Japan, Mayas, und die Megalithkulturen gemeinsam?

Nordkoreas und Irans geheimes Weltraumprogramm

Die Sonne und der trinitäre Ausstieg aus der Dualität

Der Einfluss der Sonne auf Bewusstsein, Körper und Klima

Maya, DER Kalender der Pyramidenbauer

Zeit bewegt sich durch ein System Göttlicher Werte zu unserer Verfügung. Damit gewinnen wir wertvolle Blickwinkel zu unseren Aufgaben.

Ein spiritueller Spaziergang mit Parabeln und Übungen

Wir freuen uns, Sie an diesem Wochenende
begrüßen und bedienen zu dürfen.

Also Ihr Hungrigen und Finder, kommt zum Thementag.

und….. Gäste kommen 🙂 

Treffpunkt

Savoy Hotel
Erlenbachweg 17, 97980 Bad Mergentheim

ruft rechtzeitig im Hotel wg der Bettenbuchung an.
Das Hotel hält 15 Betten im Einzelzimmer mit Frühstück
unter dem Stichwort LICHTKERN Stiftung
zum Einzelpreis von 75 € vor.

Also: rechtzeitig anmelden

Beginn

täglich 10 Uhr

Dauer
Samstag bis 18 Uhr, Sonntag bis 16 Uhr

Ausgleich für beide Tage
Mindestzustiftung 54,- € (ohne Verpflegung)

Ausgleich für einen Tag
Mindestzustiftung 40,- € (ohne Verpflegung)

Getränkepauschale ans Hotel pP 8,50€ und Tag
Essen a la carte ans Hotel

schriftliche Anmeldung erbeten
Da wir dem Restaurant die Anzahl der Plätze

rechtzeitig melden müssen

Anmeldeschluß 02.09.2019

an office@lichtkern.com oder an
rasmin@posteo.ch
michael-b-gass@web.de
info@mediapis.net

Ein besonderer Samstag, der 31.August in der BOCKMÜHLE. Ein seltener Zugang für spirituelle Sucher und Bestätiger.

PDF zum Ausdruck: Sebnitz Einladg 310819 st 09.07.19

Ein Tag der spirituellen Antworten, Blickwinkeländerungen
und erfreulicher Überraschungen

Die Themen dieses speziellen Tages

Vorstellung, aber anders

Sind Sie ein Sucher, oder ein Bestätiger?

Religion ist das falsche Wort

DER spricht ja mit mir

Die geheimsten Zugänge befinden sich hinter Banalitäten

Eine wirksame Methode für Ergebnisse

Spiritueller Spaziergang

Veranstaltungsdaten

Ort:                   
                   Pension & Gasthaus Bockmühle

                    Im Polenztal 2
                    01848 Hohnstein – Cunnersdorf

Datum:               Sa 31.08.2019 
Zeit:                    10:30-16:30
Uhr 

Ausgleich:         € 40,- 
Verpflegung im Ausgleich nicht enthalten

Anmeldung an      office@lichtkern.com

oder an die Koordinatoren

                               ina.simmchen@gmail.com 

                        &    yvett.hahn@googlemail.com

 

Anmeldeschluß: 27.08.2019

Für einen weiteren Eindruck, wie wir von der Stiftung drauf sind
hier der link zu einem

okitalk Internet Radio Vortrag

https://archiv.okitalk.net/audio/2018/06/2018-06-06_Klaus-Mueller-Lichtkern_com.mp3

BESTNEWS Seminar am 20.-21.07.2019 in A 1190 Wien, mächtige Schalter des unterbewußten Verstandes finden und einsetzen

Einladung als PDF zum Download: Wien BN 07 19 Einladg

Wie findet und verwendet man die unbekannten Schalter,
um den unterbewußten Verstand des eigenen Menschen
präziser einzustellen?

3 wichtigere Fragen

  1. Hast Du Ziele?
    Was bestätigst Du damit?
    Könnte das erklären, warum Du sie nur mühsam oder
    oft gar nicht erreichst?
  2. Möchtest Du etwas erschaffen?
    Was bestätigst Du damit?
    Könnte das erklären, warum Du es nur mühsam oder oft
    gar nicht realisierst?
  3. Wenn es eine viel mächtigere Methode gäbe, eine Absicht
    zu realisieren, als Aggression,
    würdest Du Aggression dann noch anwenden ?

    Was bestätigst Du damit?
    Hast Du schon bemerkt, daß mit Aggression
    erzielte Ergebnisse langfristig viel höheren Aufwand
    zur Betreibung und Sicherung erfordern?

Ein Teilnehmer des BESTNEWS Seminars veränderte
seine Bewußtseinszustände und schrieb die folgende Parabel

Optimale Pünktlichkeit
AR-HU-LEX

Der Mitarbeiter eines Unternehmens in der Automobilbranche soll an einem Freitagmorgen für ein Teamevent ein Leihfahrzeug von einem Autohändler abholen. Der Termin dafür ist um 8:00 Uhr morgens angesetzt. Gleichzeitig holt der Vorgesetzte ein anderes Fahrzeug bei einem anderen Händler ab.

Der Mitarbeiter ist Seminarteilnehmer und hat mit den Methoden, die im Seminar der LICHTKERN Stiftung trainiert werden, sein Unterbewußsein auf „optimale Pünktlichkeit“ programmiert.

Er verschläft und wacht um 8:05 Uhr auf. Schleunigst macht er sich auf den Weg und kommt etwa mit einer halben Stunde Verspätung am Autohaus an. Als er sich bei der Anmeldung vorstellt und nach dem Ansprechpartner fragt, sagt die Assistentin, dass der Autohändler selbst noch nicht da ist. Nach ein paar Telefonaten übernimmt ein Kollege, der gerade eben ins Büro gekommen ist.

Nach etwas Papierkram wird das Auto übergeben, der Mitarbeiter steigt ins Auto und fährt durch den Berufsverkehr in der Stadt, ruft seinen Gruppenleiter an und meldet ihm, dass er in ca. 10 Minuten am Werksgelände sein wird. Dieser antwortet gelassen: „Ja, gut. Ich bin… wo bin ich grad? Ich bin beim Puff.“ Gelächter über diese Ortsangabe.

Als der verspätete Mitarbeiter auf’ s Gelände des Unternehmens fährt, geht gerade der Gruppenleiter vorbei, so daß sie sich exakt zur selben Zeit am selben Ort treffen.
So etwas nennt man optimale Pünktlichkeit.

Was bisher nicht erwähnt wurde: gleichzeitig wurde die Anweisung ans Unterbewußtsein für den „optimalen Schlaf“ gegeben.

Beide Ziele wurden offensichtlich optimal umgesetzt und in eine Situation gewandelt.

Welcher Supercomputer mit welcher Rechenleistung ist notwendig, um diese Operationen mit diesem Ergebnis zu liefern?

Wie bleibt man trotz scheinbarem Fehlverhalten gelassen und ruhig?

Es gibt keine Fehler. Es gibt nur Lektionen in Aufgaben,
die wir uns selbst stellen. Das Leben hilft uns,
über bestimmte Situationen Bewußtheit
über die Werte Gottes zu erlangen.

Wie programmiert man sein Unterbewußtsein bewußt konstruktiv?

Wie setzt man Prioritäten fest?

Jede/r von uns kann das.
Es geht also nie darum, ob es so ist, sondern darum wie es ist.

Im BESTNEWS Seminar zeigen wir, wie es funktioniert.

office@Lichtkern.com   

Veranstaltungsdaten

Ort:                   
                             Bio-Weinbau & Heurigenschank
                                     „ZUM BERGER“

                           Himmelstrasse 19
                           A – 1190 Wien

Datum:               Sa 20. – So 21. Juli 2019 
Zeit:                    10:00-18:00
Uhr 

Ausgleich

Erstteilnehmer:   € 290,- 
Wiederholer:       € 145,- 

Anmeldung an      office@lichtkern.com
oder                           
office@alvital.at

Anmeldeschluß: 15.07.2019

max. Teilnehmerzahl 25

Für einen weiteren Eindruck, wie wir von der Stiftung drauf sind
hier der link zu einem

okitalk Internet Radio Vortrag

https://archiv.okitalk.net/audio/2018/06/2018-06-06_Klaus-Mueller-Lichtkern_com.mp3