FIRMEN anstelle von Staaten. FIRMEN, die WENIGEN gehören. FIRMEN teilen sich einen Planeten auf.

In einem Fernen Land, in der Galaxie des HABENS..

Traum 1

….hatten sich über Jahrhunderte hinweg Völker, Nationen gebildet. Sie gingen aus Familien hervor, die sich gegenseitig Schutz und Unterstützung gewährten. Familien, das waren die Großeltern, Eltern Kinder und Enkel. Sie gaben sich Regeln, auch über das Land, das sie bewohnten. Sie erlaubten Religionen und setzten für die Gesamtheit der Nation sogenannte Politiker ein. Um in Notsituationen Betroffenen Zahlern bei zu stehen, wurden sogenannte Szialversicherungskassen errichtet, die bei Krankheit, Arbeitslosigkeit und Alter den Betroffenen Hilfe ausschüttete.

Dann wurde von einer Gruppe innerhalb der Nationen der Tauschhandel gegen GELD und GIRALGELD ersetzt. Diese Gruppe brachte mit GELD Streit hervor. Kriege, durch die Inhaber im Verborgenen initiiert, erschütterten das Ferne Land. Die, denen das GELD gehörte, unterdrückten mit Gewalt die, die wenig GELD hatten. Die Gruppe der GELDInititoren bestimmten, was GELD wert war. Die Gruppe der GELDINHABER erschuf das GELD aus dem Nichts mithilfe von Papierscheinen, die als WERT gelten sollten.

Dann sahen die GELDERFINDER, daß die Menschen Rechte erkannten und forderten.
Sie änderten das GELDSYSTEM zu ihren Gunsten, indem sie in allen Rechtstexten das Wort MENSCH (Lebewesen) gegen das Wort PERSON (juristische Fiktion) ersetzten. Nur Menschen leisten bei juristischen Entscheidungen AUTOGRAMME, Für PERSONEN wurde der Begriff UNTERSCHRIFT von den GELDINITIATOREN festgelegt. Nur MENSCHEN tragen FAMILIENNAMEN. Personen werden mit NAMEN genannt, die den GELDBESITZERN gehören und mit denen diese GELD verdienen.

Dazu wird jeder geborene Mensch nicht als Mensch geboren,
sondern als PERSON mit einem NAMEN.
Dies wird in einem WERTPAPIER aufgezeichnet,
das an geheimer Börse gehandelt wird.

Immer mehr Menschen erwachten und forderten Gerechtigkeit von den Unterdrückern. Durch die Jahrhunderte schufen die Besitzer wohlhabende und arme Nationen. Und immer wieder erdachten sie sich mit Lügen Gründe, um die Nationen in Kriegen aufeinander zu hetzen.

Um die Nationen wieder unter Kontrolle zu bekommen, zwangen die GELDINITIATOREN die von den Nationen gewählten Politiker, ihr Wahlversprechen, die Nationen zu beschützen und zu derem Wohl zu arbeiten, zu verraten.

Diese Politiker entsandten an die den GELDINITIATOREN gehörende Gruppe der sogenannten VEREINTEN NATIONEN Vertreter, die Gesetze erließen, denen sich die Nationen unterwerfen mußten.

Diese nicht von den Nationen gewählte Gruppierung VEREINTE NATIONEN entschied, mit einem Gesetz gegen die Nationen, Migrantenströme ( Ströme von ABWANDERERN ) aus den Ländern, in denen sie lebten zu verursachen, zu bezahlen und zu organisieren, um in den Zielnationen gegen jede Gesetze und Rechte der Zielländer angesiedelt zu werden. Das Ganze Vorhaben wurde begleitet vom Gesetzesinhalt der VEREINTEN NATIONEN, daß das Zielland diese Migranten finanziell mit der ansäßigen Bevölkerung gleichgestellt werden mußte. Dazu legte dieses Gesetz fest, daß jeder MIGRANT/ABWANDERER wie ein Zahler zu den Sozialkassen zugelassen werden mußte. Diesem Diebstahl durch die Fremden, ausgelöst durch die VEREINTEN NATIONEN lockte immer größere und globale Ströme von ABWANDERERN/MIGRANTEN hervor.

Auf diese Weise wollten die GELDINITIATOREN die STAATEN beenden.
Die ABWANDERERN/MIGRANTEN verließen ihr Land.
Dieses Land, seine Bodenschätze und
alle damit verbundenen Rechte war es,
das die GELDINITIATOREN interessierte.

Mit diesem Land gedachten die GELDINITIATOREN Profit zu machen, indem sie diese Ländereien in den Besitz IHRER FIRMEN zu bringen gedachten.

FIRMEN statt STAATEN.

Jeder Mensch, der sich offen gegen dieses Vorhaben stellte wurde
von Diffamierern als Rassist oder fremdenfeindlich beschimpft,
bis er schwieg.

Und so verwandelte sich dieses Ferne Land in ein Gefängnisland
voller Menschen ohne Rechte, zum Schweigen verurteilt.

Was diese GELDINITIATOREN aber vergessen hatten:
Sie würden in dieses System als Betroffene
wieder geboren werden.

Traum 2

Im Fernen Land, in der Galaxie des HABENS..

verfügte GOTT, DIE ERSTE URSACHE einen Neustart.
SEIN war nun die neue Form und das Gebot dieser Galaxie.

Das Verhalten AGGRESSION wurde durch den WERT :
Realisieren des positiven erfüllten Ergebnisses
ersetzt.
Jeder für andere Menschen Verantwortliche
darf nur gegen Nachweis der erfolgreichen Teilnahme
in seine Position gelngen.

Alle Ressourcen auf dem Planeten wurden allen Bewohnern
in gleichem Maße zur Verfügung gestellt.

Jeder Mensch durfte in seiner Heimat sein und bleiben.

Keinem Bewohner war es erlaubt, sich über andere zu stellen, wenn es um HABEN ging.

Das Komitee der Menschen stellte gerechte Regeln, die für alle gültig waren auf. Das System heiliger Menschen wurde verboten.

Alle Erfindungen wurden freigegeben und zum Wohle der Wesen eingesetzt, die Raumnationen konnten neu erstehen im Frieden mit allen Völkern der Welten.

Das System NAME und PERSON wurde verboten.

Ein Richter darf nur Gesetze befolgen die offensichtlich der Freiheit und dem Wohl der Menschen und nicht FIRMEN oder WENIGEN zu derem Zweck dienen.

Siehe CHARTA der Menschen (in Bearbeitung).

Charta des Rechts der humanoiden Völker Korrekturvorh 180408 20 30

Für Ihre Kontemplation….

Wenn Sie Sklaven halten wollen 

(Gary Z McGee) “If you wish to keep slaves, you must have all kinds of guards. The cheapest way to have guards is to have the slaves pay taxes to finance their own guards. To fool the slaves, you tell them that they are not slaves and that they have Freedom. You tell them they need Law and Order to protect them against bad slaves. Then you tell them to elect a Government. Give them Freedom to vote and they will vote for their own guards and pay their salary. They will then believe they are Free persons. Then give them money to earn, count and spend and they will be too busy to notice the slavery they are in.” ~Alexander Warbucks

(Gary Z McGee) „Wenn Sie Sklaven halten wollen, müssen Sie alle Arten von Wachen haben.
Der billigste Weg, Wachen zu haben, besteht darin, dass die Sklaven Steuern zahlen, um ihre eigenen Wachen zu finanzieren.
Um die Sklaven zu täuschen, sagst du ihnen, dass sie keine Sklaven sind und dass sie Freiheit haben.
Sie sagen ihnen, dass sie Gesetz und Ordnung brauchen, um sie vor bösen Sklaven zu schützen.
Dann sagen Sie ihnen, sie sollen eine Regierung wählen. Geben Sie ihnen die Freiheit zu wählen, und sie werden für ihre eigenen Wachen stimmen und ihr Gehalt bezahlen.
Sie werden dann glauben, dass sie freie Personen sind.
Dann gib ihnen Geld, um zu verdienen, zu zählen und auszugeben, und sie werden zu beschäftigt sein, um die Sklaverei zu bemerken, in der sie sich befinden. “- Alexander Warbucks
The Best Way to Manage Slaves

Ruler / HERRSCHER/ RICHTER

http://fourwinds10.com/siterun_data/spiritual/thoughts_to_ponder/news.php?q=1534951185

„Rulers call something a „rule“ to depersonalize their will when imposing it upon the ruled. It is a mental trick used to insulate the ruler from responsibility and confuse the matter in the mind of the ruled. The „rule“is presented as something abstract and external to the ruler, who presents himself as a disinterested middleman with no choice but to enforce the „rule“. The purpose is to trick the ruled into accepting that he is helpless before the „rule“ by making a show of the ruler’s helplessness before the „rule“. The ruler might even say he doesn’t want to enforce the rule, but he has to, because it’s a „rule“. But there is no rule. It doesn’t exist. The „rule“ is an illusion conjured up by the ruler in the mind of the ruled to keep him in his place. What’s real is the ruler’s will and the gun in his hand.“  

Herrscher / Richter

„Herrscher nennen etwas eine“ Regel/ein Gesetz „,
um ihren Willen zu entpersonalisieren,
wenn e dem Beherrschten auferlegt wird. 

Es ist ein mentaler Trick, um den Herrscher
von der Verantwortung zu isolieren und
die Sache in den Köpfen der Beherrschten zu verwirren.

 Die“ Regel/das Gesetz „wird als etwas dargestellt,
abstrakt und äußerlich für den Herrscher,
der als scheinbar uneigennütziger Mittelsmann die Wahl hat,
die „Herrschaft“ durchzusetzen. 

Der Zweck besteht darin, die Beherrschten dazu zu bringen,
zu akzeptieren, dass er vor der „Herrschaft“ hilflos ist,
Hilflosigkeit vor der „Regel/dem Gesetz“. 

Der Herrscher könnte sogar sagen, dass er die Regel/das Gesetz
nicht durchsetzen will, aber er muss, weil es eine „Regel“ ist. 

Aber es gibt keine Regel/Gesetz. Sie existiert nicht.

Die „Regel“ ist eine Illusion, die der Herrscher in den Gedanken der Beherrschten heraufbeschwört, um sie an seiner Stelle zu halten. 

Was wirklich ist, ist der Wille des Herrschers und die Waffe/ die Regel / das Gesetz in seiner Hand.

Ein Gedanke zu „FIRMEN anstelle von Staaten. FIRMEN, die WENIGEN gehören. FIRMEN teilen sich einen Planeten auf.

  1. au Backe
    ich armer Sklave
    Hilfe, ich will da raus!
    echt jetzt
    wir schließen uns zusammen
    aha, sind wir schon
    stimmt
    dann fange ich an, alles zu durchschauen
    und werde selbstbestimmt
    auf geht’s

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.