Archiv für den Monat: Dezember 2019

Lichterscheinung, die Parabel der Woche

Lichterscheinung

Es war an einem Morgen im Dezember um 6.30 Uhr. Draußen war es noch dunkel, und ich saß auf dem Balkon mit einer Tasse Kaffee.
Wie immer zur Weihnachtszeit hatten wir unterhalb des Balkons einen Lichtervorhang angebracht, der sich mit einer Zeituhr automatisch von 7.30 Uhr bis 9.00 Uhr und von 16.00 Uhr bis 21.00 Uhr einschaltet.

Zur Einstimmung auf den Tag sang ich „HU“ leise vor mich hin. Danach sprach ich  ein paarmal die Einladung für die Erste Ursache „GOTT“ aus.

GOTT-Schöpfer allen Seins und Nicht Seins ,- ich bin Dein Sein. Ich bestätige Deine bedingungslos liebende Präsenz jetzt hier im Herzen der Aufgabe.
Ich erkläre mich zu Deinem Instrument.
Möge Segen sein.

Mittlerweile war es 6.50 Uhr geworden. Die Schneeflocken fielen langsam vom Himmel, und es war stockdunkel.
Während ich meine Einladung so zelebrierte, ging plötzlich das Licht des Lichtervorhangs an.

Im ersten Moment war ich ziemlich erschrocken, weil ich wußte, daß die Zeitschaltuhr auf 7.30 Uhr eingestellt war. Ich überlegte wo wohl der Auslöser sein könnte und beschloss, bei Tag die Einstellung zu überprüfen.

So wendete ich mich wieder meiner Einladung zu. Nachdem ich fertig war, blieb ich noch einige Minuten sitzen. Während ich so meinen Gedanken nachhing, ging das Licht wieder aus.

Nun wußte ich, daß ich in diesen Momenten nicht allein war, sondern sich die Erste Ursache gezeigt hatte.

Um 7.30 Uhr schaltete sich die Beleuchtung wie immer ein, und auch ein Überprüfen der Technik brachte keine Störung an den Tag.

Es blieb ein einmaliges Ereignis. Danke daß ich sehen durfte. 

BESTNEWS Teilnehmer,
SK
17.12.2020

 

BESTNEWS Seminar für Wiederholer in Utting am Ammersee, starke Trainings, sehr gute wiederholbare Ergebnisse. Kommt am 25.-26.01.2020. Beginnt das Jahr mit Erfolg.

Dieses Seminar ist ausdrücklich für alle Wiederholer der Seminare:
Seminar für die bewußte psychische Verteidigung und
das BESTNEWS Seminar angeboten

pdf zum Ausdrucken ,
BN Utting 01 20 Wiederholer

Wesentlicher praktischer Nutzen

  1. Bist du dir der Ursache der Ereignisse
    als Besteller durch Bestätigung in deinem Leben bewußt?
    Wendest Du diese Erkenntnis im Alltag erfolgreich an?

  2. Wir bekommen das, was wir als Jetzt Hier bestätigen.
    Jede Bestellung wird dem ICH BIN Absender geliefert.
       Wendest Du diese Erkenntnis im Alltag erfolgreich an?

  3. Teilnehmer des BESTNEWS Seminars erzielen deutlich häufiger
    POSITIVE Ergebnisse.

  4. Frei von Angst oder Aggression realisierst du deine Absichten.
    Trainiere das im BESTNEWS Seminar der LICHTKERN Stiftung.

Diese Live Parabel wurde von einem Teilnehmer dieses Seminars
geschrieben (ein Konditormeister), der entdeckt hat, wie das Leben
mit ihm spricht.
Er hat eine neue Bewußtheit entdeckt,
die sein Leben freudvoller macht.

Wie denkt ein Seminarbesucher, der dieses Seminar mehrfach besucht hat über dessen Inhalte und Wirkung? Lesen Sie, was er schrieb, als er von einem Interessenten konsultiert wurde:

Lichterscheinung

Es war an einem Morgen im Dezember um 6.30 Uhr. Draußen war es noch dunkel, und ich saß auf dem Balkon mit einer Tasse Kaffee.
Wie immer zur Weihnachtszeit hatten wir unterhalb des Balkons einen Lichtervorhang angebracht, der sich mit einer Zeituhr automatisch von 7.30 Uhr bis 9.00 Uhr und von 16.00 Uhr bis 21.00 Uhr einschaltet.

Zur Einstimmung auf den Tag sang ich „HU“ leise vor mich hin. Danach sprach ich  ein paarmal die Einladung für die Erste Ursache „GOTT“ aus.

GOTT-Schöpfer allen Seins und Nicht Seins ,- ich bin Dein Sein. Ich bestätige Deine bedingungslos liebende Präsenz jetzt hier im Herzen der Aufgabe.
Ich erkläre mich zu Deinem Instrument.

Möge Segen sein.

Mittlerweile war es 6.50 Uhr geworden. Die Schneeflocken fielen langsam vom Himmel, und es war stockdunkel.
Während ich meine Einladung so zelebrierte, ging plötzlich das Licht des Lichtervorhangs an.

Im ersten Moment war ich ziemlich erschrocken, weil ich wußte, daß die Zeitschaltuhr auf 7.30 Uhr eingestellt war. Ich überlegte wo wohl der Auslöser sein könnte und beschloss, bei Tag die Einstellung zu überprüfen

So wendete ich mich wieder meiner Einladung zu. Nachdem ich fertig war, blieb ich noch einige Minuten sitzen. Während ich so meinen Gedanken nachhing, ging das Licht wieder aus.

Nun wußte ich, daß ich in diesen Momenten nicht allein war, sondern sich die Erste Ursache gezeigt hatte.

Um 7.30 Uhr schaltete sich die Beleuchtung wie immer ein, und auch ein Überprüfen der Technik brachte keine Störung an den Tag.

Es blieb ein einmaliges Ereignis. Danke daß ich sehen durfte. 

 Einladung

25.-26.01.2020,  jeweils von 10:00 Uhr bis ca. 18:00 Uhr

Die Adresse der Veranstaltungsräume ist:

Bahnhofstr 6a, 86919 Utting am Ammersee

Mindestzustiftung:

140,- Euro für Wiederholer (2 Seminartage)

Verpflegung nicht enthalten

Melde Dich an bei:

Hiermit melde ich mich verbindlich zum Seminar am 25./26.01.2020 an.

Für einen weiteren Eindruck, wie wir von der Stiftung drauf sind
hier der link zu einem

okitalk Internet Radio Vortrag

https://archiv.okitalk.net/audio/2018/06/2018-06-06_Klaus-Mueller-Lichtkern_com.mp3

Das Ende der unbewußten Dunkelheit BESTNEWS Seminar 18.-19.01.2020 in A1230 Wien

Einladung zum Ausdruck
KLICKE HIER: BN Wien 01 2020 v3

Wie findet und verwendet man die geheimen Schalter,
um den unterbewußten Verstand des eigenen Menschen
besser auf positive Erfolge einzustellen?

3 wichtigere Fragen

 Hast Du Wünsche?
Was bestätigst Du damit?

Könnte das erklären, warum Du sie nur mühsam oder oft gar nicht erreichst?

Möchtest Du etwas bekämpfen?
Was bestätigst Du damit?

Könnte das erklären, warum Du es nur mühsam oder oft gar nicht schaffst?

Wenn es eine viel mächtigere Methode gäbe, eine Aufgabe zu bestehen, als Aggression, würdest Du Aggression dann noch anwenden ?
Was bestätigst Du damit?

Hast Du schon bemerkt, daß mit Aggression erzielte Gewinne langfristig viel höheren Aufwand zur Betreibung und Sicherung erfordern?

Ein Teilnehmer des BESTNEWS Seminars veränderte
seine Bewußtseinszustände und schrieb die folgende Life Parabel

Der freundliche Nachbar.

Ich wohne auf dem Berg am Rande des Waldes.
 Mein Auto ist am Fuße des Berges geparkt. Ein schmaler Weg führt dorthin. Immer wenn ich zu meinem Auto gehe begleiten mich die Vögel des Waldes.  Einer von ihnen gibt nur einen kurzen Piep Laut von sich. Er unterscheidet sich deutlich von den anderen und er piepst beständig.

Er begleitet mich immer, aber ich sehe ihn nicht. Sobald ich ihn sehe begrüße und segne ich ihn. Ich sagte zu ihm: Es gibt diesen guten Moment, in dem wir uns sehen. Auf den freu ich mich. Danke für Deine freundliche Begleitung.

An diesem Morgen machte ich auf dem Weg zum Auto meine spirituelle Übung, als er mich begrüßte. Pieps. Aber heute war alles anders.

Am Ende meines Weges steht eine Scheune aus Holz. Die Ecke des Gebäudes ragt etwas in den Weg und dort flatterte ein Vogel, ein kleiner blauer Klaiber. Er wartete bis ich ihn anschaute, er schaute mich an und rief Piep. Ich wußte, daß er mit mir sprach. Er flog um das Eck der Scheune auf die Dachrinne, wartete bis ich nachgekommen war und wieder rief er Piep. Jetzt wußte ich also wo er wohnte.

Ich war so glücklich und dankbar.
Wir sprechen miteinander und freuen uns übereinander.
Was für ein schönes Leben.

                                                                                    Ceo, LKS 11.12.19

Veranstaltungsdaten

18.-19.01.2020, jeweils von 10:00 Uhr bis ca. 18:00 Uhr

Die Adresse der Veranstaltungsräume ist:

Siebenhirtenstr. 5  
A-1230 Wien

Mindestzustiftung:

290,- Euro für Erstteilnehmer
145,- Euro für Wiederholer

Verpflegung:     biologisches  Mittagessen,
                                  Inkl. alkoholfreie Getränke
                                  Jause          Kuchen Kaffee
                                  Tagespauschale:  €    15,-

Anmeldung bei:

E-Mail:       office@alvital-allesleben.at
   oder         office@lichtkern.com

 

Für einen weiteren Eindruck, wie wir von der Stiftung drauf sind
hier der link zu einem

okitalk Internet Vortrag

https://archiv.okitalk.net/audio/2018/06/2018-06-06_Klaus-Mueller-Lichtkern_com.mp3

 

Der freundliche Nachbar Lifeparabel Dezember 2019

Der freundliche Nachbar.


Ich wohne auf dem Berg am Rande des Waldes.

 Mein Auto ist am Fuße des Berges geparkt. Ein schmaler Weg führt dorthin. Immer wenn ich zu meinem Auto gehe begleiten mich die Vögel des Waldes.  Einer von ihnen gibt nur einen kurzen Piep Laut von sich. Er unterscheidet sich deutlich von den anderen und er piepst beständig.

Er begleitet mich immer, aber ich sehe ihn nicht. Sobald ich ihn sehe begrüße und segne ich ihn. Ich sagte zu ihm: Es gibt diesen guten Moment, in dem wir uns sehen. Auf den freu ich mich. Danke für Deine freundliche Begleitung.

An diesem Morgen machte ich auf dem Weg zum Auto meine spirituelle Übung, als er mich begrüßte. Pieps. Aber heute war alles anders.

Am Ende meines Weges steht eine Scheune aus Holz. Die Ecke des Gebäudes ragt etwas in den Weg und dort flatterte ein Vogel, ein kleiner blauer Klaiber. Er wartete bis ich ihn anschaute, er schaute mich an und rief Piep. Ich wußte, daß er mit mir sprach. Er flog um das Eck der Scheune auf die Dachrinne, wartete bis ich nachgekommen war und wieder rief er Piep. Jetzt wußte ich also wo er wohnte.

Ich war so glücklich und dankbar.
Wir sprechen miteinander und freuen uns übereinander.
Was für ein schönes Leben.

                                                                                    Ceo, LKS 11.12.19